Jeep Cherokee XJ 6x6

Ob Scaler oder Truck Trial, was mehr als 2 Achsen hat kommt hier rein
Antworten
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
Beiträge: 590
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Jeep Cherokee XJ 6x6

Beitrag von Littlebigjoe1 » Mi 15. Jan 2020, 14:13

Ich hab's ja angedroht: Es gibt ein neues Projekt!

Ich bin verheerend günstig an ein gebrauchtes RC4WD Beast II Chassis angekommen, ohne Elektronik, mit zwar fetten Dämpfern aber unbrauchbaren Kugelköpfen (z. T. abgesägt), jeder Menge rc4wd-typisch losen und umgedrehten Schrauben und einer ziemlich verbastelte Cherokee Hard Body von xtra-speed.
Also erst mal alles bis zu letzten Schraube zerlegen, Anleitung downloaden und dann "richtig" zusammenbauen.

Da ich Fan von Kriechgang bin habe ich gleich statt dem 64er ein 66er HZ und ein 17er Ritzel montiert. Laut Anleitung ist ein 24er Ritzel drin. Mit dem muss der Bock annähernd Schallgeschwindigkeit erreichen, weil mit der 66/17 Kombi ist er im 1. Gang immer noch schneller als mein Bläiser im 2.
Also umswitchen auf 48dp, 90/11 und das 1:1 Verteilergetriebe gegen das vom TF2 mit glaub 1,47:1 getauscht. Besser!

Nächstes Thema: Reifen! Und Felgen! Mal wieder viel hin und her probiert, gehirnt, gesucht und so weiter. Der berühmt-berüchtigte Herr F. Ischer aus W. im Kanton SH hatte dann noch 4 rc4wd 1.9 Baja MTZ mit dem großen Durchmesser rumliegen, Größe passt. Anzahl und die 6 Axial Beadlock Felgen nicht. Anzahl weil zu wenig, Felgen weil auch zu wenig, da allerdings Offset. Daher hab ich noch mal 4 Reifen und 2 Sätze Rc4wd Deep Dish Felgen bestellt. (Fürs ganze Chassis hab ich weniger berappen müssen...)
Dabei fällt wieder auf wie Anfänger-unfreundlich dieser Hersteller ist: Die Felgen hatten (mal wieder) so scharfe Kanten an allen Teilen dass man ganz easy die Reifen damit zerschneiden kann, habs extra mit einem eh schon geflickten probiert.
Rechts mit Grat, links entgratet
Rechts mit Grat, links entgratet
Das kommt dabei raus
Das kommt dabei raus
Nachdem ich die mittlere Achse noch ca. 8mm nach vorne genommen hab schleifen die Reifen auch nicht mehr aneinander, Gesamtbreite 250mm, Karo hat 230, passt auch.

Großbaustelle Karo: Ursprünglich hatte ich mit dem Verkäufer ausgemacht dass ich die Karo gar nicht brauch, weil die schon auf den Bildern nicht so gut aussah. Hab mir dann gedacht sch... drauf, wegwerfen kannst du sie immer noch, vielleicht lässt sich was draußen machen. Es lässt. Nach dem kompletten Zerlegen (und schrotten der eh schon angeknacksten Frontscheibe) hab ich das eh schon zersägte Heck nach der B-Säule abgetrennt und die C-, nee, die D-Säule eingepasst. So wird eine Cherokee Single Cab entstehen, ähnlich wie beim Comanche, aber ohne Pritsche.
Absägen
Absägen
D-Säule
D-Säule
B-Säule
B-Säule
B-Säule fertig
B-Säule fertig
Dann gings zum Glasperlenstrahlen, wobei ich gehofft habe dass da mehr von der alten Farbe runtergeht. Naja, schleifen ist ja voll geil...
So wird die Karo ungefähr sitzen
So wird die Karo ungefähr sitzen
Böser Blick muss sein!
Böser Blick muss sein!
Soweit der aktuelle Stand, Fortsetzung folgt
Wer später bremst fährt länger schnell!

Benutzeravatar
wemu
Beiträge: 840
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:03
Wohnort: Oetwil an der Limmat
Kontaktdaten:

Re: Jeep Cherokee XJ 6x6

Beitrag von wemu » Mi 15. Jan 2020, 16:11

da bleibe ich dran :drinks: :popcorn:
Bild
Gruess
Hansruedi

Benutzeravatar
Littlebigjoe1
Beiträge: 590
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Jeep Cherokee XJ 6x6

Beitrag von Littlebigjoe1 » Mi 15. Jan 2020, 16:29

:sarcastic:
Wer später bremst fährt länger schnell!

Benutzeravatar
elch57
Beiträge: 789
Registriert: Do 4. Okt 2012, 09:02
Wohnort: Neuenegg

Re: Jeep Cherokee XJ 6x6

Beitrag von elch57 » Mi 15. Jan 2020, 18:41

Sieht Cool aus gefällt mir :2good: :2good:

Gruss Beat
Dein grösster Feind bist Du selbst. Aber gleichzeitig ist dieser Feind Dein grösster und wichtigster Lehrer

Benutzeravatar
Littlebigjoe1
Beiträge: 590
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Jeep Cherokee XJ 6x6

Beitrag von Littlebigjoe1 » Fr 17. Jan 2020, 21:35

Hab heute die Karobefestigung vorne gemacht. Erst Messing-Flachmaterial von unten an die Karosserie, dann ein U-Profil zurechtgesägt und an das Messingteil geschraubt und das ganze mit 2 Schrauben von unten an die erste Querstrebe. Da wäre jetzt vorne dran noch Platz für eine Monsterwinde...
Dateianhänge
20200117_161527.jpg
20200117_161542.jpg
20200117_161622.jpg
Wer später bremst fährt länger schnell!

Benutzeravatar
Littlebigjoe1
Beiträge: 590
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Jeep Cherokee XJ 6x6

Beitrag von Littlebigjoe1 » So 19. Jan 2020, 19:58

Rückwand ist drin und grob angepasst, die Feinheiten kommen dann vor'm Lackieren. Da die Fläche jetzt so eben und nackig ist bin ich am überlegen, ob ich aus 0,5mm Streifen Verstärkungen wie auf dem Dach imitieren soll oder eine Heckscheibe einbauen. Wobei Heckscheibe jetzt echt ein großes Verkackungs-Risiko birgt da alles schon verklebt ist. Eine endgültige Idee was hinten drauf kommt hab ich auch noch nicht...
20200119_135835.jpg
20200119_143203.jpg
20200119_143219.jpg
20200119_143250.jpg
Wer später bremst fährt länger schnell!

Benutzeravatar
elch57
Beiträge: 789
Registriert: Do 4. Okt 2012, 09:02
Wohnort: Neuenegg

Re: Jeep Cherokee XJ 6x6

Beitrag von elch57 » Mo 20. Jan 2020, 17:41

Super aber ich würde ein Fenster machen :2good: :good:

Gruss Beat
Dein grösster Feind bist Du selbst. Aber gleichzeitig ist dieser Feind Dein grösster und wichtigster Lehrer

Antworten