Abschlepper Dodge PowerWagon

wie der Name schon sagt

Abschlepper Dodge PowerWagon

Beitragvon McSpaghetti » Mo 23. Sep 2019, 17:17

Hallo zusammen!

Es war schon eine lange Weile, seit dem ich etwas auf dem Forum gepostet habe, also hier bin ich, dies mal mit einem ganzen Build log.

Bild
Aus dem Titel ist es wahrscheinlich schon augenscheinlich, was es wird. Karo Dodge PowerWagon von HPI (nur Vorderteil) die auf Axial SCX10 gesetzt ist. Abschlepper Teile sind dann aus verschiedenen Alu-Profilen zusamengesetzt.

Hier ist eine kurze Liste von Hauptmerkmalen - einige davon sind würde ich sagen eine Premiere für RC Scalers und Top-Level Elektronik, die würde man von McSpaghetti erwartern:
1) 3x Seilwinden - In meiner Fantasie würden die Seilwinden hydraulisch, und weil es über ein Motorton Simulator verfügen wird, wird es auch einen Hinsicht auf die Operation von den Seilwinden betrachten.
2) Handbremse - Wegen Seilwinden würde ich sagen notwendig. Sie hat einen sehr einfachen Prinzip, ein Servo, das zieht einen Teil an den Zahnrad vor dem Transfercase.
3) Zwillingreifen - Wie in Wirklichkeit, das Gewicht sollte man schon ein bisschen über mehrere Räder zerlegen und den Luftdruck pro Rad verringern...
4) Echt drehendes Blaulicht (oder soll ich Rotlicht sagen?)
Bild
Darauf bin ich wirklich stolz, und der Effekt ist einfach unglaublich.
6) McSpaghetti-Level Licht Effekte - Einige kennen es schon, aber bei mir altes Auto heisst alte Lichter, und das heisst LEDs mit Glühbirne Simulation

Wie ihr schon vermuten könnt, es wird viel Kanäle brauchen, darum habe ich etwas entwickelt, dass ich McMx (McSpaghetti's Multiplexing System :cool:) nenne, und das erlaubt mir immernoch einen Pistolengriff Fernsteuerung zu benutzen aber trozdem durch verschieden Steuerungsflächen alles steuern. So habe ich praktisch aus einen 6-kanaligen Fernsteuerung 15 Kanäle gemacht.
Bild

Ich nehme jetzt diesen Beitrag nur als Einleitung an, das heisst mehr Infos zu einzigen Dingen kommen noch :good:
Freundliche Grüsse
McSpaghetti

P.S. Sorry für mein schreckliches Deutsch...
Benutzeravatar
McSpaghetti
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 2. Okt 2018, 11:19

Re: Abschlepper Dodge PowerWagon

Beitragvon Mehari » Mo 23. Sep 2019, 17:55

Wehe, wenn Düsenantrieb am tüfteln ist.
Ich bleib mal dran, denn sowas lasse ich mir nicht entgehen.
:popcorn:
Der Teufel steckt im Metall!
Benutzeravatar
Mehari
 
Beiträge: 1025
Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:55
Wohnort: Nidwalden

Re: Abschlepper Dodge PowerWagon

Beitragvon wemu » Di 24. Sep 2019, 07:48

da hänge ich mich auch dran, absoluter Popcorn Thread :popcorn:
Bild
Gruess
Hansruedi
Benutzeravatar
wemu
 
Beiträge: 819
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:03
Wohnort: Oetwil an der Limmat

Re: Abschlepper Dodge PowerWagon

Beitragvon Littlebigjoe1 » Mi 25. Sep 2019, 03:51

:popcorn: Ich auch. Vor allem würde mich interessieren: Alles!

Gruss Jojo
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 569
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Abschlepper Dodge PowerWagon

Beitragvon McSpaghetti » So 29. Sep 2019, 15:52

Hallo zusammen!
Heutige Themen sind Zwillingreifen und Handbremse

Für die Zwillingreifen habe ich zuerst gedacht etwas wie PCB-Abstandhälter von 12mm Aussendurchmesser aber mit 4mm Gewinden, habe aber nichts sowas gefunden.
Dann habe ich etwas ganz einfaches ausversucht, zwei Reifen einfach zusammenkleben, und das ist auch schlussendlich die Lösung.
Weil schon ziemlich vielen St.Louis Räder bei mir herumlagen, habe ich 6 genommen, 2 davon im schlechtesten zustand, weil von denen brauchte ich eigentlich nur die Felgen. Nachdem ich an beiden Seiten von den Felgen die Räder geklebt habe, habe ich die Radspeichen weggefräst damit ich es an den mittleren Felge montieren kann. Bevor ich aber die Zwillingreifen montiert habe, habe ich die Stossdämpfer nach innen geschoben und befestigt, damit die Reifen Raum zum bewegen haben.
Bild
Bild
Bild

Jetzt die Handbremse. Der GIF ist schon ziemlich selbsterklärend. Es gibt ein Servo, das ein Kunststoffteil mit Schaum darauf an den Zahnrad zieht und somit alle Räder blockiert. Das Servo muss nicht unbedingt stark sein, ich glaube dieses Servo ist nur 5kg oder so. Es gibt dann noch zwei Feder, eine erfüllt die Funktion von Servo Saver, die zweite zieht den Kunststoffteil wieder zurück wenn die Bremse nicht am blockieren ist.

Bild

Man kann das Servo schon an einen freien Kanal anschliessen und eine Prise realistischere Abfahrten bei eine Steigung geniessen. Bei mir wird die Bremse aber automatisch, sodass ich den Kanal für andere Funktionen befreien kann.

Das war's jetzt eigentlich mit den solo-mechanischen Sachen, in den nächsten Beiträgen kommen die Elektronischen Zaubereien.
Freundliche Grüsse
McSpaghetti

P.S. Sorry für mein schreckliches Deutsch...
Benutzeravatar
McSpaghetti
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 2. Okt 2018, 11:19

Re: Abschlepper Dodge PowerWagon

Beitragvon wemu » Mo 30. Sep 2019, 05:57

Ich sags mal so: eine alte Dämpferbrücke wurde hier perfekt recycled :shock: :good:

Geile Sache Angelo !!
Bild
Gruess
Hansruedi
Benutzeravatar
wemu
 
Beiträge: 819
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:03
Wohnort: Oetwil an der Limmat

Re: Abschlepper Dodge PowerWagon

Beitragvon elch57 » Mo 30. Sep 2019, 15:18

Cooli sach Angelo wo da machsch :2good: :2good:

Gruss Beat
Dein grösster Feind bist Du selbst. Aber gleichzeitig ist dieser Feind Dein grösster und wichtigster Lehrer
Benutzeravatar
elch57
 
Beiträge: 779
Registriert: Do 4. Okt 2012, 09:02
Wohnort: Neuenegg

Re: Abschlepper Dodge PowerWagon

Beitragvon Mehari » Mo 30. Sep 2019, 17:51

Sehr cool Angelo, besonders die Bremse :2good:
Allerdings frage ich mich, ob es eventuell nicht besser wäre, vor dem Hauptzahnrad ein normales Rädchen ohne Zahnung zu montieren und darauf abzubremsen. Du hast ja noch genug Platz. So hättest du kein Abrieb, welcher dir im zwischen Ritzel und HZ steckenbleibt, oder das HZ verstopft.
Ich hatte mal ein Formel 1 Rennwagen aus Eigenbau geschenkt bekommen, der hatte fast das gleiche Prinzip :grins:

Weiter so!

:popcorn:
Der Teufel steckt im Metall!
Benutzeravatar
Mehari
 
Beiträge: 1025
Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:55
Wohnort: Nidwalden

Re: Abschlepper Dodge PowerWagon

Beitragvon McSpaghetti » Mo 30. Sep 2019, 23:14

Mehari hat geschrieben:Sehr cool Angelo, besonders die Bremse :2good:
Allerdings frage ich mich, ob es eventuell nicht besser wäre, vor dem Hauptzahnrad ein normales Rädchen ohne Zahnung zu montieren und darauf abzubremsen. Du hast ja noch genug Platz. So hättest du kein Abrieb, welcher dir im zwischen Ritzel und HZ steckenbleibt, oder das HZ verstopft.
Ich hatte mal ein Formel 1 Rennwagen aus Eigenbau geschenkt bekommen, der hatte fast das gleiche Prinzip :grins:

Weiter so!

:popcorn:


Interresant auf jeden Fall... Also eigentlich habe ich keinen Angst vor dem Abriss oder Abrieb, weil die Geschwindigkeiten beim Crawlern sind schon geringer als bei den Rennwagen. Zweitens, Haftreibungskraft ist eigentlich eine relativ riesige Kraft die zuerst überwindet werden muss, damit man dann überhaupt die Gleitreibung bekommt, also die Phase, wo dann der Abrieb stattgefunden hätte - vorausgenommen dass das Rad schon steht.
Jetzt, weil die Handbremse vor allem für Winching geeignet ist, wird der Schwerpunkt auf die Haftreibungskraft gelegt. Die Zahnung macht die Fläche rauer und hilft dann extrem dem Haftreibungskoefizient und somit die Wirkung von der Haftreibungskraft.
Bei der Formel 1 kann ich mir jetzt vorstellen, dass man selbstverständlich nicht die Räder blockieren will. Darum ist die Bremse so gebaut, dass sie so schnell wie Möglich von Haftreibung zur Gleitreibung übergeht und somit die Räder nur verlangsamt anstatt komplett blockiert.

Für die Meistene wahrscheinlich wieder ein Bahnhof - ich hoffe nicht :tuete:
Danke aber Mehari für deinen Beitrag, ehrlich gesagt habe ich nicht so tief darüber überlegt, wenn ich es gebaut habe...
Freundliche Grüsse
McSpaghetti

P.S. Sorry für mein schreckliches Deutsch...
Benutzeravatar
McSpaghetti
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 2. Okt 2018, 11:19


Zurück zu Scaler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron