Null anfangen.

Unser Stammtisch: Hier wird gequasselt und gezeigt was bewegt und gerade Thema ist – das heisst querbeet

Null anfangen.

Beitragvon Pedro » Sa 4. Mai 2019, 10:21

Hallo Zusammen

Ich bin der Pedro und fange kommplet bei Null an.
Ich komme aus Basel bin 44 Jahre jung.
Ich habe mir einen SCX10 II™ 2017 Jeep® Wrangler Unlimited CRC 1/10th Scale Electric 4WD – RTR gegönt.
Ich habe auch gleich einen Wasserdichten stärkeken servo dazu bestellt.
Dann hebe ich auch noch einen Schrauben set für mein model bestellt und da hört mein Latain auf.
Ich habe schon alles mögliche angeschaut wie man ihn verbesseren könnte aber ich habe auch gelessen man auch vieles falsch machen kann.
Was währen so die wichtigsten sachen die man in betracht nehmen müsste zum anfach.
Wegen dem Werckzeug bin ich auch ein bisschen unsicher, es ist ja ein US-produckt braucht man da US-weckzeug normen??
So das währe mal die ersten paar fragen und ich schau das ich demnächst zu einem Scale-Challenge vorbei schauen komme.

Mit freundlichen Grüssen Pedro
Pedro
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 13:12

Re: Null anfangen.

Beitragvon Pedro » Sa 4. Mai 2019, 10:40

Noch eine Frage
Welches Oil/Fett könnt Ihr mir mir fürs Getriebe und das Diff empfelen.
lg Pedro
Pedro
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 13:12

Re: Null anfangen.

Beitragvon wemu » Sa 4. Mai 2019, 10:50

Hallo Pedro und willkommen hier im Forum.

Optimieren ist ok, vielfach wird aber genau das Gegnteil erreicht ..... nicht alles was glänzt bringt (technisch) auch was. Alles Schrauben am SCX sind metrisch und nicht zoll.
Wegen dem Fett. Dieses kannst Du für alles nehmen: https://www.wemushop.ch/Zubehoer---Klei ... gramm.html
Bild
Gruess
Hansruedi
Benutzeravatar
wemu
 
Beiträge: 791
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:03
Wohnort: Oetwil an der Limmat

Re: Null anfangen.

Beitragvon Mehari » Sa 4. Mai 2019, 11:48

Hoi Pedro

Hansruedi hat das Wichtigste eigentlich schon gesagt. Du brauchst nicht gleich alles auf einmal.

Ich habe mir zum Anfang in etwa folgendes besorgt:
Inbusschraubendreher: 1.5mm / 2mm / 2.5mm https://www.wemushop.ch/Werkzeug/Schraubendreher---Inbus/LIMITED-EDITION---Inbusschluessel-1-5x120mm.html
Gabelschlüsselchen: 5.5er / 7er, kriegst du in jedem gut sortierten Baumarkt,
kleiner Seitenschneider, kleine Spitzzange, Pinzetten, gibts oft in Sets, auch im Baumarkt.

Generell würde ich sagen, es lohnt sich die etwas bessere Qualität zu wählen, speziell bei den Inbusschraubendrehern. Und wenn du weiteres Werkzeug brauchst, kaufst du dir es nach und nach dazu.

Mit dem SCX 10II hast du alles richtig gemacht. Damit hast du ein tolles Fahrzeug. :2good:
Solange du dich nicht über das Servo nervst, und es seinen Dienst tut, würde ich es auch drin lassen. Du hast dir ja schon Ersatz geholt :good: Allenfalls könnte ein Motorwechsel keine schlechte Idee sein, in der Regel sind die RTR-Dinger nähmlich zu schnell. Ein furtznormaler 45T wäre da meine Wahl https://www.wemushop.ch/Elektronik/E-Motoren-Zubehoer/Brushed/540-crawler-brushed-motor-45t.html

So, wünsche dir viel Spass beim Schrauben, basteln und Fahren.
Mache doch einfach am 25.Mai gleich mit.

Gruss, Björn
Der Teufel steckt im Metall!
Benutzeravatar
Mehari
 
Beiträge: 992
Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:55
Wohnort: Nidwalden

Re: Null anfangen.

Beitragvon Pedro » So 5. Mai 2019, 00:03

Suupeer Dankeschön für die Infos und ich schau das es klappt wegen dem 25.5.

Liebegrüsse Pedro
Pedro
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 13:12


Zurück zu ChitChat



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste