Würfeli (Suzuki Jimny)

wie der Name schon sagt

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfel

Beitragvon Littlebigjoe1 » Sa 26. Aug 2017, 20:24

So. Das Dranhängsel ist soweit mal fertig.
Basis ist ein Bruder Anhänger dem ich eine gefederte Achse verpasst hab.
4mm Gewindestange als Achse in einem Chromstahlrohr mit 6mm Außendurchmesser. Bissle Alfer Profile, Seilklemmen, 2 Kugelköpfe und ne Hand voll Schrauben und die Achse sitzt.
Die Reifen sind vom Open Day aus der großen Wühlkiste, die Felgen hatte Y.F. Ischer noch rumliegen. Irgendwas von Tamiya, kein m-Chassis...
Federn wollte ich das ganze eigentlich mit alten Metall-Sägeblättern als Blattfedern. Hab ich dann verworfen weil so geht's ja auch: Ich hab die oberen kurzen Federn von 2 SCX10-Dämpfern einfach mit Sekundenkleber und Füllstoff direkt mit Chassis und Längslenker verbeppt.
Vorne noch Kugelpfanne angeschraubt, Hänger fertig
=> Testfahrt.
Ergebnis: Leer total Kacke weil viel zu leicht. Mit 1kg Akkus drin federt er super, aber dsnn dürfen etwaige Hindernisse nicht allzu groß sein.
Schlussendlich hab ich ca 240 Gramm Wuchtgewichte im Chassis versteckt.

Jetzt sieht ein leerer Anhänger aber voll doof aus!
Während der Lehre mussten wir als Feil-Übung mal einen Amboss fertigen, der passt super vom Maßstab her und bringt nochmal zusätzlich Gewicht. Selbstverständlich steht er auf einer (beinahe perfekt mäßstäblichen) Europalette, sonst ist er kacke zum verladen. Dabei fällt mir ein dass ich gar keinen Stapler hab...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 536
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfel

Beitragvon mororama » Sa 26. Aug 2017, 21:11

hey Jojo,
absolut cool gemacht Dein Hänger, passt gut zum Würfel, und ohne viel Aufwand. super!

grüsse max
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Benutzeravatar
mororama
 
Beiträge: 338
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 23:15
Wohnort: Egg

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfel

Beitragvon Crusader » Di 29. Aug 2017, 08:56

Geiles Teil!

Jetzt fehlt nur noch mal eine passende Streetclass Challenge mit Anhänger Wertung!
Mal schauen ob wir das an der Kürbisrally einbauen könnten?!

Yves
RC4WD INTERNATIONAL TEAM MEMBER



Meine RC-VIDEO's
Benutzeravatar
Crusader
 
Beiträge: 1926
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 15:10
Wohnort: ZRH Airport...

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfeli

Beitragvon Littlebigjoe1 » Do 12. Okt 2017, 10:52

Update: Letztens mit Yves den Ruinenweg in Angriff genommen. Knüppelhart für den Kleinen, aber größtenteils machbar. Das Problem: Ich hab mir schon nach ca 20 Minuten Fahrzeit fast die Pfoten am Motor verbrannt.
Daher das:

Lüfter 1-1280x720.jpg

Lüfter 2-1280x720.jpg

Lüfter 3-1280x720.jpg

Lüfter 4-1280x720.jpg


Den Lüfter hab ich an ein 3racing Windenmodul angeschlossen, so kann ich ihn nach Bedarf ein und ausschalten. Schlau, gell? :sarcastic:
Mal schauen ob und was es bringt...

Gruss Jojo
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 536
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfeli

Beitragvon wemu » Do 12. Okt 2017, 13:28

sehr coole Lösung Jojo .... und es ist sogar Nivea MEN, dass MUSS funktionieren :good:
Bild
Gruess
Hansruedi
Benutzeravatar
wemu
 
Beiträge: 794
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:03
Wohnort: Oetwil an der Limmat

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfeli

Beitragvon Littlebigjoe1 » Do 12. Okt 2017, 15:22

"Cool" hoff ich auch...
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 536
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfeli

Beitragvon mororama » Do 12. Okt 2017, 19:39

,,cooole'' Idee Jojo, sollte das noch nicht reichen kannst Du noch eine Verdampferkühlung eiunbauen, Spirale um den Ofen, kleiner offener Behälter angeschlossen, da fängt das Wasser langsam an zu zirkulieren wenn es sich erwärmt und kühlt sich wieder ab im offenen Behälter, :bb:

nein Spatz beiseite, einfach und effizient dein Kühlgebläse, bin gespannt auf die Kürbsenrally....

grüsse m4x
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Benutzeravatar
mororama
 
Beiträge: 338
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 23:15
Wohnort: Egg

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfeli

Beitragvon Littlebigjoe1 » Do 12. Okt 2017, 19:53

Das mit der Kühlspirale dürfte rein platztechnisch äußerst schwierig werden...
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 536
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfeli

Beitragvon Crusader » Sa 14. Okt 2017, 09:05

mororama hat geschrieben: einfach und effizient dein Kühlgebläse, bin gespannt auf die Kürbsenrally....


Das haben wir schon ausprobiert gell Joio!?

Auf dem Motor konnte man Spiegeleier braten! => Darum die Kühlung!

Ich glaube aber nicht das Joio sich die Kürbisrally mit dem Würfeli antun wird.... Laub, gross Steine, harter Kurs. Nix für so kleine Streetclasser!
Obwohl das Würfeli sich extrem gut gemacht hat auf der Strecke!

Yves
RC4WD INTERNATIONAL TEAM MEMBER



Meine RC-VIDEO's
Benutzeravatar
Crusader
 
Beiträge: 1926
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 15:10
Wohnort: ZRH Airport...

Re: Projekt: Suzuki Jimny aka Würfeli

Beitragvon Littlebigjoe1 » Do 19. Apr 2018, 18:58

Update die zweite:
Auch wenn's schon ne Zeit lang her ist kann ich mich doch entfernt dran erinnern, das ich beim WEMU-Event auf der Göschener Alp letztes Jahr verzweifelt ne Möglichkeit zum Abschleppseil einhängen am Würfeli gesucht hab. Hab keine gefunden, ist nämlich kein Abschlepphaken dran. Bis heute!

Ich hab den "vorderen Erdanker" (so heißt die Abschleppöse im Jimny-Forum, der hintere ist die Anhängerkupplung :sarcastic:) selbstverständlich möglichst originalgetreu nachgebaut.

Basis ist 2mm Messingrohr, gefüllt mit 1mm Stahldraht und dann gebogen. Trägerplatte ist ein Stück (ehemaliges) Messing U-Profil ohne Seitenwände. Ich hätte auch 1mm Blech nehmen können, aber dort wo die Öse hinkommt ist das Servo verschraubt und das Profil hat genug Fleisch für M3 Gewinde. Die Ganze Sache lässt sich prima mit dem kleinen Propanbrenner "weich bis hart"-löten. Dazu verwende ich sowohl Fitting- als auch so genanntes Bastlerlot, welches zusätzlich Flussmittel mitbringt. Anschließend sauber machen, schwarz matt drauf, fäddich!
Hält. Hoff ich. Wird bei nächster Gelegenheit ausprobiert.

Bild
Die Einzelteile

Bild
Vorbereitet zum löten

Bild
Gelötet

Bild
Fast vergessen: Das Blech zur Stabilisierung

Bild
Von der anderen Seite

Bild
1:1 Öse

Bild
1:10 Öse

Bild
Hängt genauso kacke unter der Karre wie beim großen :2good:

Gruss Jojo
Zuletzt geändert von Littlebigjoe1 am Mo 23. Apr 2018, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 536
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

VorherigeNächste

Zurück zu Scaler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste