Mini Landy aka RC4WD 1/18 Gelande II RTR w/D90 Body Set

wie der Name schon sagt

Mini Landy aka RC4WD 1/18 Gelande II RTR w/D90 Body Set

Beitragvon Littlebigjoe1 » So 16. Sep 2018, 18:40

Salli zämme!

Ich hab (mal wieder!) ein neues Projekt. Eigentlich hab ich schon drei Baustellen und wollte gar keine vierte, aber ich bin echt günstig dran gekommen und konnte nicht nein sagen. Um was es geht? Darum: https://store.rc4wd.com/RC4WD-118-Gelan ... _6853.html

Der kann natürlich unmöglich stock bleiben, das geht völlig gegen meine Modellbauer-Ehre. Als Erstes hab ich sämtliche Schrauben gecheckt und siehe da, die Buben von rc4wd haben den Chinesen gesagt sie könnten doch vielleicht auch mal Schraubensicherung verwenden. Haben die dann auch gemacht, aber nicht überall. Und dafür auch dort wo sie nicht hingehört. So waren die Messingbuchsen in den Achsschenkeln derart mit den Schrauben verklebt dass es die Buchsen mitgezogen und den Kragen beim rausdrehen der Schrauben ABGESCHERT hat. Ganz toll, weil Ersatzteile gibt's KEINE, es sei denn man kauft einen kompletten Satz Achsen. Ich hatte Glück und konnte die Buchsen wieder in die abgescherten Ringe drücken und wieder montieren. Merke: Schraubensicherung gehört INS Gewinde, nicht auf die Schraube. In diesem Fall jedenfalls...

Bild

Yves hat das Chassis ja schon vorgestellt und die Modifikationen die er an der Lenkung vorgenommen hat. Das hab ich dann auch gemacht, also hinteren Lenkhebel weg und etwas Material weggedremelt. Der Lenkeinschlag wird dadurch gewaltig. Damit die Räder an den Links anstehen können ohne sich einzuklemmen hab ich Spiralband um die Links gewickelt. Das wird eigentlich verwendet um Kabel zu bündeln, funktioniert hier aber ganz hervorragend als Rolle um den Link.
Dann hab ich noch die Differenzialeingänge geshimmt, die hatten mir zu viel Spiel.

Bild

Testfahrt: Voll Kacke, das linke Rad verklemmt sich dauernd schon bei geringem Einschlag. Aber nicht das Rad, sondern der Stift im Knochen. CVDs gibt's leider keine. Also Achse nochmal zerlegen und schauen woran's liegt.
1.: Eine Halbwelle steht etwas weiter im Achsgehäuse als die andere, daher wird der Stift nur in einem Schlitz geführt bei etwas mehr Lenkeinschlag. Ich habe die Welle etwas unterlegt so dass sie ebenfall oben bündig im Gehäuse sitzt.
2.: Welle krumm! Ob das jetzt schon ab Werk war oder von den Modifikationen herrührt kann ich nicht sagen, jedenfalls hab ich die Welle geradegebogen und die Achse läuft deutlich runder als vor den Mods. Und sie funktioniert jetzt auch.

Bild

vorher
Bild

nachher
Bild

Bild


Dann musste natürlich Gewicht in die Räder...


Bild
Stock 21g
Bild
Hinten 30g
Bild
Vorne 38g
Bild

Und die originale Elo flog raus und wurde durch Spektrum Empfänger, Hobbywing UBEC und Thor 15li Regler ersetzt. Das Servo bleibt drin bis es den Geist aufgibt.

Bild

Den Akku hab ich auch nach vorne gelegt, die Akkuplatte mit einem Stück Messing Flachmaterial nach hinten verlängert. Das bringt Gewicht nach vorne und nach unten, was nie verkehrt ist.

Bild


Fortsetzung folgt...
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 458
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Mini Landy aka RC4WD 1/18 Gelande II RTR w/D90 Body Set

Beitragvon Littlebigjoe1 » So 16. Sep 2018, 19:32

Wie ihr auf dem letzten Bild im ersten Beitrag sehen könnt sind auch andere Reifen drauf: rc4wd Milestone Patagonia in der momentan bösesten Mischung. Sie sind etwas größer und breiter als die Grabber die serienmäßig drauf sind und ich find sie sehen scheißgeil auf dem Landy aus. Allerdings: Größere Räder heißt weniger Platz im Radhaus. Also habe ich einen 3mm Bodylift Kit entwickelt und verbaut. Kann zum an rc4wd-Verhältnisse angepassten Preis von SFR 24,99 bei mir erworben werden. :cool: (es werden 2 benötigt)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zum Akku wechseln muss man jedes Mal 4 Schrauben lösen, die Karo abnehmen, den Akku Wechseln, Karo aufsetzen, Schrauben suchen und wieder reindrehen. Völliger Sch...
Ich habe die beiden Aluteile die im Chassis verschraubt sind und die Karo hinten aufnehmen so verändert dass sie als Scharnier funktionieren. Der Drehpunkt ist allerdings relativ weit vorne, so dass ich die Karo hinten unten etwas anfasen müsste damit sie über den Bumper kippen kann.
Vorne hab ich ein Messingblech abgekantet und einen Pin angelötet der durch die vordere Querstrebe im Chassis reicht. Jetzt muss ich vorne nur den Splint ziehen und kann die Karo zum Akku wechseln ausreichend nach hinten kippen.

Bild

Und wenn wir schon am löten sind...

Bild

Bild

Das Interieur musste auch beim Landy kräftig dem vorne liegenden Akku angepasst werden. Alles bis zur Sitzunterkante musste weichen, der Bruder Waldarbeiter wurde dem Großteil seiner Beine beraubt und hat jetzt eine Schraube im Kreuz. Autsch! Dann noch etwas Farbe und Utensilien...

Bild

Bild

Bild

Hinten rechts ist ein Loch in der Seitenwand, da gehört der Tankstutzen hin

Bild

Dann hab ich die Rückleuchten angepasst (der Defender hat die Blinker unten und die Rückleuchten oben, links rc4wd, rechts richtig) und 3mm LEDs in die Rücklichter eingesetzt. Dazu musste ich diese erst aufbohren und dann abschneiden, da in der Karo ein 4mm Loch ist und Lampen eine Stufe haben. Die Schnittfläche ist klar das sieht doof aus, also Farbe drauf.


Bild

Bild

Apropos Farbe: Schwarz bleibt er auf keinen Fall! Mir schwebt das vor

Bild

Die Anbauteile sind durch die Karo gesteckt und dann leicht verschmolzen, gehen aber sehr gut raus wenn man den Schmelzpunkt mit dem Cutter wegschneiden. Bis auf die Spiegel, die bekomm ich um's verrecken nicht weg. Anbauteile sind schonmal schwarz matt...

Bild

Fortsetzung folgt, aber nicht so bald. Erstmal Urlaub!

Gruß Jojo
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 458
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Mini Landy aka RC4WD 1/18 Gelande II RTR w/D90 Body Set

Beitragvon Littlebigjoe1 » Mo 1. Okt 2018, 19:49

Urlaub rum, am Samstag mit Yves ne kleine Probefahrt gemacht, der Wahnsinn! Gehen saugut, die kleinen Hopser!

Stand heute Abend:

Bild

Morgen geht's ans zusammenbauen
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 458
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Mini Landy aka RC4WD 1/18 Gelande II RTR w/D90 Body Set

Beitragvon Littlebigjoe1 » Di 2. Okt 2018, 13:52

Es ist vollbracht!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Detail Kühlergrill und Lüfterrad
Bild

Detail Tankstutzen
Bild

Die Überlegung ist jetzt noch die Radläufe schwarz matt und die Felgen weiß zu machen. Ein Dachträger würde zwar geil aussehen, aber den schenk ich mir glaub aus Gewichtsgründen.

Bin gespannt auf die nächste Ausfahrt.
Und vielleicht gibt's ja in relativ naher Zukunft auch mal einen Wettbewerb extra für die Minifraktion... :yes:
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 458
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D

Re: Mini Landy aka RC4WD 1/18 Gelande II RTR w/D90 Body Set

Beitragvon Nomor77 » Mi 3. Okt 2018, 09:19

Irgendwie geil... [THUMBS UP SIGN]

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Nomor77
 
Beiträge: 360
Registriert: So 14. Aug 2016, 12:46

Re: Mini Landy aka RC4WD 1/18 Gelande II RTR w/D90 Body Set

Beitragvon Littlebigjoe1 » Sa 6. Okt 2018, 18:13

Der kleine Landy war heute nochmal mit seinem Kumpel im Matzental zum spielen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das geile an den kleinen Kisten ist dass sie
1. unerwartet gut gehen und
2. saumäßig Spass machen in Gelände das mit 1:10 zwar auch schön aber ziemlich einfach ist.

Es schreit geradezu nach einer 1"-Challenge...

Gruss Jojo
Wer später bremst fährt länger schnell!
Benutzeravatar
Littlebigjoe1
 
Beiträge: 458
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 21:34
Wohnort: Waldshut D


Zurück zu Scaler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste