RC4WD Beast II / Rocketeer

Ob Scaler oder Truck Trial, was mehr als 2 Achsen hat kommt hier rein

Re: RC4WD Beast II / Rocketeer

Beitragvon Crusader » Sa 19. Aug 2017, 08:10

Hallo Gemeinde

Neulich habe in einem Baumarkt "Marine"-Zubehör entdeckt.
Beim Durchstöbern des Gestells ist mir ein Teil in die Finger geraten das sich fast als AHK aufgedrängt hat.

Zuhause habe ich das Teil (Bezeichnung? Keine Ahnung...) mittels Metallsäge und Gewindeschneider zu einer AHK umfunktioniert.
Natürlich nicht ganz 100% scale, aber so schlecht sieht es nicht aus.

Beast 29.JPG


Beast 30.JPG


Beast 31.JPG


Und da es am Dienstag Vormittag so schönes Wetter war habe ich das BEAST gleich mal ausgeführt.
Ich wollte das grosse Geschirr mal richtig durch hartes Gelände bewegen.
Daher habe ich mich auf den Ruinenweg gemacht.
Ich war erstaunt wie gut man mit 3 Achsen unterwegs sein kann. Nat¨ürlich ist das Chassis nicht mit einen SCX 10 zu vergleichen. Aber es gab Ecken auf der Strecke die ich mit dem SCX 10 nicht geschafft habe, das BEAST jedoch schon!

Beast 32.JPG


An diesem Punkt habe ich mit Joio und verschieden Karren schon ordentlich abgemüht, das BEAST ist einfach hoch gefahren...
Klar, man ist mir dem grossen Gerät auf dieser Strecke deutlich langsamer unterwegs.

Beim grossen Fels habe ich kurz Pause gemacht um etwas zu trinken, einige Fotos zu machen und etwas zu Filmen.
Hierbei ist mir dann erst aufgefallen, dass die hintere Achse keinen Vortrieb mehr hatte.
Das Gelände hat seinen Tribut eingefordert.
Also war auf 273 der Strecke umkehren angesagt.
Zuhause habe ich dann die Achse zerlegt.

Das Pinion Gear das von der Mittelachse zum Kardan der Hinterachse führt hatte massiv Karies...

Beast 33.JPG


Grund für diese massive Beschädigung:
- Spiel nicht sauber eingestellt (ab Werk)
- relativ kleiner Durchmesser des ganzen Diffs => höhere Belastung
- Gewicht des Fahrzeugs
- mangelnde Qualität des verwendeten Material für das Pinion Gear

Da ich in einer anderen Sache bereits mit dem Support von RC4WD in Verhandlungen stehe habe ich gleich mal nett reklamiert.
Die Problematik ist bekannt.
Eine Lösung ist gemäss Support, dass man das Pinion Gear innerhalb der Achse mit 0.5mm unterlegt.
Leider passt dann der E-Clip von aussen nicht mehr drauf...
Hier bin ich an einer Lösung dran und Ersatzteile sind bereits unterwegs.

Auf alle Fälle habe ich die anderen Achsen und Pinion Gears gecheckt und wo nötig unterlegt.
Als vorübergehende Lösung habe ich ein Bereits "angebissenes" Pinion Gear erneut eingebaut und etwas mehr unterlegt.
Das wird jetzt mal so gefahren bis Ersatz da ist.

Abschliessend muss ich anmerken; es ist wohl nicht vorgesehen ein BEAST II in so hartem Gelände zu bewegen. Diese Strecke fahre ich üblicherweise mit SCX 10 oder dergleichen.
Es ist wie mit anderen Modellen; das Gelände sollte halt auch "scale" sein.
Kein Lastwagen fährt über 1.5m hohe Baumstämme und Felsen...

Der TF2 hat ja auch die Yota II Achsen drunter. Da reden wir aber von einem ganz anderen Fahrzeuggewicht.
Aber eine Kontrolle des Spiels am Diff schadet sicher nicht.

Gruss Yves

@mororama / Max; achte beim Aufbau deines BEAST II auf die Pinion Gear's. Spiel sauber einstellen.
RC4WD INTERNATIONAL TEAM MEMBER



Meine RC-VIDEO's
Benutzeravatar
Crusader
 
Beiträge: 1673
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 15:10
Wohnort: ZRH Airport...

Re: RC4WD Beast II / Rocketeer

Beitragvon mororama » Sa 19. Aug 2017, 20:09

hey Yves, schönen Dnakl für Deine Erfahrungen die Du weitergibst, ja spannend was eine 3. Achse ausmachen kann, das hab ich letzten Herbst beim Kürbisrally-Event bei Urbis Beast erlebt, Passagen bei denen Urbi einfach so durchfuhr, habe ich mit meinem Mitsu, nicht oder nur schwerlich geschafft, und umgekehrt haben wir auch verschidene Passagen mit dem 2 Achser einfach so gefahren, wo er nicht hoch kam.
wegen des Pinios, da werd ich mir meine Achsen wohl genauer vornehmen, und diese schön einstellen, danke Dir für die Infos.

Hanhängekupplung, das ist ja mal genial, einfach die Augen offenhaben wenn mann durch den Baumarkt geht, und man findet immer wieder das eine oder andere brauchbare für's Hobby


grüsse max
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Benutzeravatar
mororama
 
Beiträge: 265
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 23:15
Wohnort: Egg

Re: RC4WD Beast II / Rocketeer

Beitragvon Mehari » So 20. Aug 2017, 07:23

Finde ich schon grob, dass sich der Pinion so schnell abnutzt. Das Fahrzeug hat ja noch bescheidene Betriebsstunden. Aber eben, das Beast hat eben schon auch ein anderes Gewicht und wenn man es noch durchs Gelände prügelt :traeller: ....
Das mit dem Spiel in den Achsen ist mir schon am Anfang bei der ersten Inspektion aufgefallen, dieses habe ich damals gleich von Anfang an mit Shims weitgehendste eliminiert. Ausser einem CVD-Ausfall, hatte ich mit diesen Achsen noch nie Probleme, und mein TF2 ist auch alles andere als leicht :grins:

Coole Kiste Yves :2good:
Der Teufel steckt im Metall!
Benutzeravatar
Mehari
 
Beiträge: 769
Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:55
Wohnort: Nidwalden

Re: RC4WD Beast II / Rocketeer

Beitragvon Crusader » Di 22. Aug 2017, 16:40

Hallo Leute

Danke für eure Rückmeldungen.

Ich habe mir betreffend der Pinions noch einige Gedanken gemacht.
Materialtechnisch sicherlich nicht eine Glanzleistung... Da muss RC4WD nachbessern. das habe ich bereits so in USA deponiert.

In einem Fahrzeug wie dem TF2 mag das noch gerade so funktionieren.
Das Gewicht und das befahrene Gelände spielen eine grosse Rolle.

Beim Einsatz in einem 3-Achser sieht das dann wiederum anders aus.
Klar, man hat zwar 3 Achsen. Aber auch das Fahrzeuggewicht ist ganz klar eine andere Liga.
Zudem hat die Mittelachse wohl am Meisten Bodenkontakt und bekommt das Meiste an Belastung ab.
Daher bringe ich ein gewisses Mass an Verständnis auf für eine erhöhte Abnutzung.
Aber sei's drum... da muss nachgebessert werden.

Ich will hier kurz noch etwas anderes zeigen.
Ich war gestern mit Joio / Littlebigjoe noch unterwegs. Die Flatties haben wiederum einfach überzeugt.
Also werden sie auf die org. Hummer Felgen aufgezogen.

Aaaaber... es ist ja nun einmal kein Geheimnis, dass sich RC4WD teilweise damit extrem schwer tun andere reifen aufgezogen zu bekommen.
Ich habe mir daher zu Testzwecken die "blauen" RC4WD Bead-Lock Innneringe "1.9 Proline Tire Compatible Internal Beadlock Rings" bestellt.
Mittlerweile sind 2 Räder umgebaut.
Die blauen Ringe sind echt toll und sie haben sich bewährt!

RC4WD Tricks und Tipps Felgen 1.JPG


RC4WD Tricks und Tipps Felgen 2.JPG


Ich habe dafür im Technik Bereich einen separaten Beitrag zu diesen Ringen und deren Montage eröffnet.
Hier der Link: http://forum.srcac.ch/viewtopic.php?f=21&t=2462

Gruss Yves
RC4WD INTERNATIONAL TEAM MEMBER



Meine RC-VIDEO's
Benutzeravatar
Crusader
 
Beiträge: 1673
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 15:10
Wohnort: ZRH Airport...

Vorherige

Zurück zu Mehrachser



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast