SV3 Brand Ursache unklar

Technische Umbauten von Getrieben, Elektronikfragen, Achsmodifikationen, u.s.w ....

SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon Coyote » So 10. Jul 2016, 17:59

Hallo zusammen

Vielleicht hat einer von euch einen hilfreichen Tip. Mir ist leider heute der zweite SV3 abgeraucht. Beidemale im selben Modell. Beim erstenmal hatte ich noch Glück und konnte die Karo retten. Heute im Steingletscher leider nicht. Die Karo ist im Arsch und der SV3 brannt aus. Wie beim erstenmal ist er auch diesesmal total verkokelt.

Das ganze hatte sich überhaupt nicht angekündigt. Bin gefahren wie immer. Hatte 2 Stunden lang richtig Spass. Bin über allerlei Steine gekraxelt und der SCX10 hat perfekt funktioniert. Dann nach 2 Stunden wie aus dem Nichts. Stichflamme unter dem Modell und Panik beim Fahrer.

Ich hab absolut keine Ahnung warum das passiert ist. Beim erstenmal dachte ich noch, ich hätte Pech gehabt. Aber zweimal hintereinander nach jeweils ca 2 Stunden im selben Modell halte ich für unwahrscheinlich.

Gefahren wird in folgender Konfiguration.

Standart SCX10. Yeah Racing Hackmotor 45t von WEMU. 15er Ritzel 87 Zahnrad. 3s Turnigy Lipo . Die Einstellungen hab ich über Castle Link gemacht. Das sind die Einstellungen:

Cutoff Voltage: Auto Lipo
Auto-Lipo Volts/Cell: 3.7
Reverse Type: Crawler Reverse
Motor Direction : Normal
Motor Type: Brushed
Power on Warning Beep: Beep Enabled
Brake Amount: 50%
Drag Brake: 50%


Bis auf den Motor fährt mein Dad dasselbe Modell und hatte noch nie ein Problem. Kollegen von mir setzen auch den Hackmotor seit längerem ein und haben keine Probleme.

Ich habe keine Ahnung wo ich mit der Fehlersuche beginnen soll, aber ich habe grosse Hemmungen nochmals einen SV3 zu verbauen, weil ich befürchte der wird auch in Rauch aufgehen.

Kann es sein dass er Motor das Problem ist? ( zb zu lange Schrauben bei der Montage verwendet. War ein Input von einem Modellbauer) Komischerweise hat er nach dem ersten Brand weiterhin funktioniert. Und jetzt funktioniert er immernoch. Es sieht nicht so aus, als hätte er einen defekt.

Ich wär euch echt Dankbar für ein paar Tips.
Benutzeravatar
Coyote
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:46

Re: SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon The Punisher » So 10. Jul 2016, 19:56

Scheisse gelaufen - schade um das Fahrzeug :nea:

Erste Frage: Was speist das BEC des Reglers noch? Empfänger? Servo? Lichtmodul? Winde?

Ich frage deshalb, weil ich im Drifter einen HH BR-XL mit einen kaputten Axial Lichtmodul gekillt habe...das hatte das interne BEC im Regler überlastet und das Ding angezündet. Zum Glück auf dem Basteltisch, aber der ESC war hin...und das Lichtmodul wurde ein Opfer des Hammers :nea:

Ich würde am ehesten auf der BEC-Seite des Reglers suchen an Deiner Stelle.

Andere Idee: Wie leicht- oder schwergängig geht die Antriebsgeschichte an Deinem Wagen? Dreht alles leicht? Nicht dass der Motor zu lange zuviel leisten muss?

En Gruess, Adi
Si vis pacem para bellum...
Benutzeravatar
The Punisher
 
Beiträge: 2340
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 07:19
Wohnort: Steinen (SZ)

Re: SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon Coyote » So 10. Jul 2016, 20:10

Sali Adi

Merci für die Inputs. Das BEC muss nur ein Servo versorgen. Ein HRC HRC68116DMG (http://www.wemushop.ch/Elektronik/Servo ... 0-18s.html) versorgen.
Keine Winde, kein Licht kein gar nichts. Dieser SCX ist nach dem Vorbild vom Xtrem von meinem Dad aufgebaut. Im Gegensatz zu Ihm fahre ich aber 2.2 Dick Cepek Räder. Aber wir haben schwächere Hitec Servos in unseren AX10 eingesetzt. Damals noch mit NiMh Akkus und Novak Regler.

Es gibt also zwei Unterschiede zwischen dem Xtrem vom meinem Dad und meinem SCX. Er hat ein Hitec Servo verbaut und den Integy Motor. Ich das HRC Servo und YR Hackmotor.

Könnte das Servo tatsächlich die Ursache sein? Weil der Regler ging nicht nur kaputt, also quasi "puff ich laufe nicht mehr" sondern FEUUUUUUUUER RUF DIE FEUERWEHR AN!!!.

Wäre da am Susten nicht gerade ein kleines Wasserbecken gewesen, hätte ich mir eine Servelat grillen können.
Benutzeravatar
Coyote
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:46

Re: SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon Coyote » So 10. Jul 2016, 20:14

Apropos suchen: Wird schwierig.

Burned SV3 2.jpg


Die Kabel für den Lipoanschluss sind rausgefallen, vermutlich wurde es so heiss das der Lötzinn auf der Platine geschmolzen ist. Der Lipo sah danach leicht gebläht aus. Ich vermute mal es gab im Regler einen mords Kurzschluss. Das ist aber Spekulation.

Den Lipo haben wir sicherheitshalber bei der nächsten Batteriesammelstelle entsorgt. Mein Dad wollte Ihn nicht länger als nötig im Auto transportieren.
Benutzeravatar
Coyote
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:46

Re: SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon Mehari » So 10. Jul 2016, 21:05

Hoi Dennis

Shit, tut mir leid für deine Karre. Wenigstens kann niemand behaupten, du seist nicht Feuer und Flamme für dein Hobby :tuete:
Na, am internen BEC lässt sich wohl wirklich nicht mehr viel austesten. Hast du Adi's zweiter Input auch schon gecheckt? Der ganze Antrieb, abgehend vom Motor bis zur Achse? Ist doch auch etwas seltsam, dass beide Feuer nach in etwa der gleichen Fahrzeit ausgebrochen sind. Das auch mal ein Montagsteil vom Band läuft kann ja schon sein, aber gleich zwei nacheinander?

Ich persönlich habe mit dem SV3 nur gute Erfahrungen gemacht, und verwende nur noch diesen.

Gruss, Björn
Der Teufel steckt im Metall!
Benutzeravatar
Mehari
 
Beiträge: 737
Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:55
Wohnort: Nidwalden

Re: SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon Coyote » Mo 11. Jul 2016, 04:49

Sali Björn

Ja den Antriebsstrang habe ich geprüft. Er ist wie bei den anderen SCX die bei uns im Hobbykeller stehen. Auch wir setzen den SV3 in 7 Modellen ein und hatten noch nie Probleme. Nur in diesem sind 2 abgeraucht. Dass ist auch der Grund warum ich denke dass irgendwo ein Fehler ist, aber ich sehe keinen. Dieser SCX ist wirklich auf das minimum reduziert. 1 Servo, 1 Empfänger, 1 SV3 und der Hackmotor. Thats it. Und eigentlich kann man da nichts falsch machen, aber trotzdem hats zweimal gebrannt.

Warum könnte denn der SV3 brennen, wenn der Antriebsstrang schwergängig ist (für mein Verständnis, weil er läuft ja gut). ?
Benutzeravatar
Coyote
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:46

Re: SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon cyberdog » Mo 11. Jul 2016, 05:55

Hoi Dennis,

Ich kann zwar auch nicht mehr sagen als die anderen aber Du bist nicht allein damit. :traeller: Ich habe vor ein paar Wochen meinen Landy revidiert und ihn dabei auch gleich auf 3S umgestellt. Verwendet habe ich wie Du einen nagelneuen SV3 und den bisher eingesetzten Holmes Sport 35T Motor. Um die Einstellungen und die Geschwindigkeit zu testen bin ich dann mit dem nackten Chassis in der Wohnung rumgegurkt. Einige Minuten ist das problemlos gegangen und dann hats schlagartig angefangen, aus dem Regler zu rauchen. Ich hab sofort den Akkustecker rausgerissen, weshalb mein Regler nicht so schlimm ausschaut wie Deiner. Aber hunüber ist er natürlich auch...

Ich hab dann alles nochmals zerlegt und auch Leichtgängigkeit geprüft. Alles einwandfrei. Da ich keinen Schimmer hatte was passiert ist, hab ich einen neuen Holmes Sport Motor und einen neuen SV3 eingebaut. Seither funzt alles perfekt und ich bin damit an der Challenge Seebodenalp und ein weiteres Mal 2-3h @ Green Hell gefahren.

Angeschlossen am BEC des Reglers ist bei mir ein alter Chinaservo, haufenweise Licht, welches an irgendeinem Controller hängt und eine CLAW Winde, bzw. einem Windencontroller von heyok. Diese Komponenten sind unverändert angeschlossen.

Falls sich jemand meinen Regler anschauen möchte um der Sache ev. auf die Spur zu kommen, ich hab ihn noch da. Eher unwahrscheinlich, aber vielleicht hatte Dein Regler wie meiner ja einfach ab Werk einen Schuss.

Gruss. Matts
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
cyberdog
 
Beiträge: 3376
Registriert: Di 25. Sep 2012, 19:45
Wohnort: Küssnacht am Rigi

Re: SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon Coyote » Mo 11. Jul 2016, 06:16

Merci für deinen Input Matts.

Klingt ja nicht so toll. Ich werde mir wohl einen neuen Regler verbauen müssen und den Motor auch gleich tauschen. Mich macht es einfach nervös das ich zweimal die genau gleichen Fehler hatte und absolut keinen Baufehler finden konnte. Und das ich zwei Montagsregler gekauft haben sollte, schien mir einfach sehr unwahrscheinlich.
Benutzeravatar
Coyote
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 17:46

Re: SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon cyberdog » Mo 11. Jul 2016, 07:29

Coyote hat geschrieben:Mich macht es einfach nervös das ich zweimal die genau gleichen Fehler hatte und absolut keinen Baufehler finden konnte. Und das ich zwei Montagsregler gekauft haben sollte, schien mir einfach sehr unwahrscheinlich.

Genauso ist es mir schon nach dem Abfackeln eines Reglers gegangen. Da ich einfach nichts finden konnte hat mich das auch ziemlich nervös gemacht. Immerhin, bei mir läuft es jetzt. Es bleibt aber die Ungewissheit, was denn das Problem war. Eigentlich möchte ich das schon gerne wissen...
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
cyberdog
 
Beiträge: 3376
Registriert: Di 25. Sep 2012, 19:45
Wohnort: Küssnacht am Rigi

Re: SV3 Brand Ursache unklar

Beitragvon Crusader » Mi 3. Aug 2016, 08:00

Hallo Dennis

Ich bin bisher von solchen Schäden verschon geblieben.
Einen SV3 habe ich schon aus Dummheit abgefackelt (verpolt).

Als Dr. Frankenmotor möchte ich dennoch nochmals auf den Motor zu sprechen kommen.
Die Hackmoto - Motoren kenne ich gut, ich verwende sie gerne als Basis wenn ich Motoren wickle.
Die taugen wirklich was!

Es könnte sein, dass sich das "Timing" des Motors verstellt hat.
Das habe ich schon bei anderen Motoren erlebt.
Anfangs ist alles OK. Mit fortschreitender Fahrzeug erhitzen sich die Motoren derart, dass sie sich selbst und den Regler killen können.
Hast du während den beschriebenen Fahrten mal die Temperatur kontrolliert?

Stell doch mal ein Bild des Motors hier ein, von der Seite her fotorgrafiert.

Ein weiterer Punkt hast du schon angesprochen; zu lange Motor-Schrauben (die dann im Motorinneren den Anker behindern bei Drehen). Aber auch in diesem Fall wäre ein Anzeichen die steigende Motortemperatur.

Gruss Yves
RC4WD INTERNATIONAL TEAM MEMBER



Meine RC-VIDEO's
Benutzeravatar
Crusader
 
Beiträge: 1609
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 15:10
Wohnort: ZRH Airport...

Nächste

Zurück zu Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast