CC BEC 2.0 von Castle mit 2 Kabeln zum Empfänger

Technische Umbauten von Getrieben, Elektronikfragen, Achsmodifikationen, u.s.w ....

CC BEC 2.0 von Castle mit 2 Kabeln zum Empfänger

Beitragvon Richy » Mi 7. Mär 2018, 00:04

Hallo

Beim externen BEC CC 2.0 Waterproof von Castlecreation habe ich zwei Kabel, die zum Empfänger gehen. Gemäss Beschreibung soll man beide anschliessen. Das eine hat 3 Drähte, das andere nur + und -. Dass ich das eine bei Batt am Empfänger anschliessen muss, ist mir klar, aber das andere ?

Zusatzfrage: Lötete ihr den Regler direkt am Motor an oder baut ihr Stecker dazwischen, um den Motor leichter trennen zu können (bei brushless sind in der Regel 3 Stecker montiert).

Grüsse
Richy
Richy
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 19:55

Re: CC BEC 2.0 von Castle mit 2 Kabeln zum Empfänger

Beitragvon wemu » Mi 7. Mär 2018, 12:36

theoretisch braucht es nur eines, welches ist egal. Es sind 2 vorhanden da der maximale Strom nur 1 Kabel überlasten kann.

Ich selber verlöte die Motoren immer. Jeder Steckkontakt ist eine mögliche Störquelle.
Bild
Gruess
Hansruedi
Benutzeravatar
wemu
 
Beiträge: 735
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:03
Wohnort: Oetwil an der Limmat

Re: CC BEC 2.0 von Castle mit 2 Kabeln zum Empfänger

Beitragvon Richy » Mi 7. Mär 2018, 15:58

Danke für die Antwort, Hansruedi. Bleibt die Frage wo man welches Kabel am Empfänger verbinden soll, wenn man beide anschliessen möchte.
Richy
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 19:55

Re: CC BEC 2.0 von Castle mit 2 Kabeln zum Empfänger

Beitragvon wemu » Mi 7. Mär 2018, 16:46

sicher einen auf den BND und dann noch auf einen sonstigen Freien
Bild
Gruess
Hansruedi
Benutzeravatar
wemu
 
Beiträge: 735
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:03
Wohnort: Oetwil an der Limmat

Re: CC BEC 2.0 von Castle mit 2 Kabeln zum Empfänger

Beitragvon Richy » Mi 7. Mär 2018, 20:22

In dem Falle versuche ich es so: Das Kabel ohne Signalleitung (nur +/- ) auf Batt, den anderen auf bind.

Grüsse
Richy
Richy
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 19:55

Re: CC BEC 2.0 von Castle mit 2 Kabeln zum Empfänger

Beitragvon Mehari » Do 8. Mär 2018, 19:44

Richy hat geschrieben:Zusatzfrage: Lötete ihr den Regler direkt am Motor an oder baut ihr Stecker dazwischen, um den Motor leichter trennen zu können (bei brushless sind in der Regel 3 Stecker montiert).


Ich persönlich finde es ein wenig Hans wie Heiri. Beides hat Vor-und Nachteile. Auch ein externes BEC kann eine zusätzliche Störquelle sein. Bedingung ist natürlich, dass die Löterei was taugt. Ich habe beides seit Jahren problemlos in Betrieb. Zur Steckverbindung verwende ich 4mm Goldstecker und schrumpfe sie ab. Im Falle einer Buschreparatur könnte ich einen Ersatzmotor zücken, welche bereits verkabelt ist. So erspare ich mir das Löten und der Wechsel wäre einigermassen schnell vollbracht. Bei anderen Fahrzeugen habe ich die Kabel direkt verlötet. Ach das Platzangebot im Bauch deines Wagens spielt eine Rolle. Direktes verkabeln spart natürlich auch Platz.

Und wenn du dich im Outdoorlöten versuchen möchtest: :loeten:
Ich habe mir mal einen Dremel VersaTip zugelegt: http://loetkolbentest.de/dremel-versatip-2000-6-test/
Und WEMU hat diesen 3S Lötkolben im Köcher: https://www.wemushop.ch/Werkzeug/Werkstatteinrichtung/Loetkolben-12V---3S--60Watt.html

Gruss, Björn
Der Teufel steckt im Metall!
Benutzeravatar
Mehari
 
Beiträge: 900
Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:55
Wohnort: Nidwalden


Zurück zu Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste