Diskussion/Umfrage zu Seek'n Scale

Ohne Reglemente geht es auch bei uns nicht – wir wollen ja Fairness nicht nur predigen, sondern leben. Also der richtige Platz für Fragen, Antworten und Diskussionen rund um das Thema „Reglemente“

Wie findest du Seek'n Scale gegenüber den bisherigen nummerierten Toren?

Wesentlich besser als die nummerierten Tore.
7
37%
Ich finde beides gut.
7
37%
Nicht mein Ding. Nummerierte Tore sind besser.
5
26%
 
Abstimmungen insgesamt : 19

Re: Diskussion/Umfrage zu Seek'n Scale

Beitragvon marc » Sa 14. Sep 2013, 20:13

Soseli, nun habe ich auch die erste Challenge mit seek n'scale hinter mich gebracht und ich muss sagen, es hat Riesen Spass gemacht.
Meine Meinung:
Den "Orientierungsteil" finde ich Top weil ein zusätzliches Element dabei ist. Nur aufpassen dass es nicht zu schwierig wird. Die neuen Tore sind mir sympathischer als die Vorgänger, so ist der Weg das Ziel und sogar Adis Brutalo-Wraith hätte den Kurs machen können ( ohne sich durch zu enge Tore zu Zwängen)


Darum: Weiter in diese Richtung

Gruß Marc
Zuletzt geändert von marc am So 15. Sep 2013, 08:12, insgesamt 1-mal geändert.
TOYOTA TUNDRA SCALER / AXIAL RUBICON / TLR 22 SCT / ASSO TC6.1 / TRAXXAS SLASH
marc
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 6. Okt 2012, 17:05
Wohnort: Holderbank

Re: Diskussion/Umfrage zu Seek'n Scale

Beitragvon Wooki » Sa 14. Sep 2013, 20:21

Ich finde seek and scale auch super, ich war zwar am anfang ein bischen "abgeneigt" jedoch hat die chalange kandercreek mich überzeugt. :good:

Gruss Alex
In Sorte Diaboli
Benutzeravatar
Wooki
 
Beiträge: 556
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 14:17
Wohnort: Burgdorf

Re: Diskussion/Umfrage zu Seek'n Scale

Beitragvon peter » Di 17. Sep 2013, 12:19

Hoi miteinander.
Auch ich möchte mich zu dem Thema äusern. Ein Reihnes Seek'nscale ist nicht ganz mein ding gewesen. Es macht es für meinen geschmack zu schnell. Mit einem schnellen Auto ( zb. Vendetta) kann man n den kurz ziemlich zügig durchheizen.
Mit unseren Scalern waren wir zwar zeitlich die letzten aber gemeinsam die Hindernisse zu bewerkstelligen hat lust auf mehr gemacht.
Was ich ganz schade finde ist;das so wenig SCALER fahren. Was ist mit euch los. Angst um kratzer. :bb: Wir fahren viel zu wenig aus spaß zusammen.

Ich habe mich schon mit Adi dazu geäusert. Nur den Pfahl anzufahren ist etwas wenig. Interesanter were es wenn pro Pfahl eine kleine Section ist die man vorweg fahren muss. Muss ja vielleicht nicht bei jedem sein. Überraschung auf der Piste :grins: eben.
Benutzeravatar
peter
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 6. Okt 2012, 17:46

Re: Diskussion/Umfrage zu Seek'n Scale

Beitragvon motoquero » Di 17. Sep 2013, 16:38

Hallo zusammen,

ich war am letzten Samstag zum ersten mal dabei und es hat mir richtig Spass gemacht. Liegt sicher auch ein bischen an euch :greeting:
Das Seek'n Scale ist eine tolle Sache, ein Vergleich zu vorher habe ich leider nicht. Meiner Meinung nach ist es halt ein bischen zu schnell. Ich war richtig aus der Puste :irr: was sicher auch nicht schlecht ist. Ich denke, ein paar von uns tut das sicher gut. Aber mir fehlten vorgegebene Trailabschnitte wo man fahrerisch richtig gefordert wird. Es darf einfach nicht so rauskommen, dass der Gewinnt, der das schnellste Auto hat und am schnellsten laufen kann.
Als Abwechslung trotzdem daran festhalten, dann aber als OL ausschreiben und die Höchstgeschwindigkeit freigeben :du:
Mein Vorschlag wäre, den Weg mit Fähnchen vorgeben und mit dem Auto einfach daran vorbeifahren. Man könnte z.B. 3 verschiedene Farben wählen, Grün= max 5m daran vorbei (Verbindungsetappen), Gelb= 1m (für Wasserdurchfarten etc), Rot= ganz knapp daran vorbei, wo nötig mit Toren. Zusätzlich eine Karte austeilen, wo die Strecke genau eingezeichnet ist :read: um auf den Verbindungsetappen Fähnchen zu sparen. So würde man gezwungen, den richtigen Weg zu fahren und nicht den schnellsten.
Ob man 15 Pfosten aufstellt oder 50 Fähnlein einsteckt, den grössten Teil des Weges muss an so oder so 2 mal ablaufen (Korrigier mich wenn ich faltsch liege).
Vorschlag 2: Jedem Team ein GPS ans Auto kleben und bei der nächsten Wurzel links abbiegen... :rofl:

Gruss Marco
Benutzeravatar
motoquero
 
Beiträge: 235
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:02
Wohnort: Egg

Re: Diskussion/Umfrage zu Seek'n Scale

Beitragvon cyberdog » Di 17. Sep 2013, 19:59

Schön dass die Diskussion zu dem Thema langsam wieder etwas in Gang kommt und vielen Dank an jeden, der sich hier reinhängt! :good: Mir fehlen schon noch die Meinungen einiger Leute, welche sich bisher erstaunlicherweise zu dem Thema ausgeschwiegen haben aber das Ganze bekommt langsam ein Gesicht für uns...

Also los, keine Nettigkeiten hier sondern eure unverfälschten und sachlichen Meinungen :grins:
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
cyberdog
 
Beiträge: 3375
Registriert: Di 25. Sep 2012, 19:45
Wohnort: Küssnacht am Rigi

Re: Diskussion/Umfrage zu Seek'n Scale

Beitragvon cyberdog » So 22. Sep 2013, 10:39

cyberdog hat geschrieben:Schön dass die Diskussion zu dem Thema langsam wieder etwas in Gang kommt und vielen Dank an jeden, der sich hier reinhängt! :good: Mir fehlen schon noch die Meinungen einiger Leute, welche sich bisher erstaunlicherweise zu dem Thema ausgeschwiegen haben aber das Ganze bekommt langsam ein Gesicht für uns...

Da bin ich wohl falsch gelegen, dass da noch was kommt... Vielen Dank für die konstruktiven Beiträge aller, die sich hier engagiert haben! :good: Wir werden die Erkenntnisse in die Planung für 2013 einfliessen lassen und euch wie jedes Jahr zu gegebener Zeit informieren :bye:
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
cyberdog
 
Beiträge: 3375
Registriert: Di 25. Sep 2012, 19:45
Wohnort: Küssnacht am Rigi

Re: Diskussion/Umfrage zu Seek'n Scale

Beitragvon Perseus71 » Mo 23. Sep 2013, 08:10

cyberdog hat geschrieben:
cyberdog hat geschrieben:Schön dass die Diskussion zu dem Thema langsam wieder etwas in Gang kommt und vielen Dank an jeden, der sich hier reinhängt! :good: Mir fehlen schon noch die Meinungen einiger Leute, welche sich bisher erstaunlicherweise zu dem Thema ausgeschwiegen haben aber das Ganze bekommt langsam ein Gesicht für uns...

Da bin ich wohl falsch gelegen, dass da noch was kommt... Vielen Dank für die konstruktiven Beiträge aller, die sich hier engagiert haben! :good: Wir werden die Erkenntnisse in die Planung für 2013 einfliessen lassen und euch wie jedes Jahr zu gegebener Zeit informieren :bye:

Ich hatte ja meine Meinung dazu und meine Vorschläge schon mal kund getan und an der Kander konnte ich leider nicht dabei sein. Deshalb hab ich da auch nichts weiter anzufügen. :oops:
Nur vielleicht soviel: Habs am Samstag wieder gesehen, es macht schon auch viel Spass wenn man durch eine gezielte Streckenführung gezwungen wird, an bestimmten Stellen durch zu fahren, welche man bei freier Streckenwahl sonst einfach umfährt, zumindest wenn man auf Zeit irgendwohin kommen muss. Und das macht mir halt schon auch Spass, weil das Fahren dann technischer wird. Ein reiner OL wär mir auf dauer zu langweilig. Ich verstehe das Argument des Aufwandes und schätze Euer Engagement auch sehr und will deshalb auch überhaupt keine Ansprüche stellen, was Ihr uns zu bieten habt! Wenns aber nur noch OL's gibt wär es mir wohl auf dauer zu langweilig und dann wär ich eher für einfache Ausfahrten in der Gruppe ohne irgend welchen Wettbewerb. Deshalb nochmals, eine Mischung fänd ich super!
Gruss
René
Perseus71
 
Beiträge: 2068
Registriert: So 30. Sep 2012, 12:22
Wohnort: Aeschlen b. Oberdiessbach

Re: Diskussion/Umfrage zu Seek'n Scale

Beitragvon Ändu » Mo 23. Sep 2013, 10:01

So, dann gebe ich meinen Senf auch noch dazu, obwohl ich dieses neue Format noch nie gefahren bin.

Grundsätzlich bin ich der Meinung dass sich unbedingt was ändern muss. Nicht wegen der Streckenführung, die was immer super. Das Problem war aber in der letzten Zeit, dass es bei einigen Toren immer wieder zu Staus gekommen ist. Klar, die Autos werden besser, und daher richtigerweise auch die Tore schwieriger. Aber wenn ein Team versucht sich irgendwo durchzuwürgen, ev. mit weniger gut ausgerüsteten oder vorbereiteten Autos und alle dahinter, die das Tor einfach passieren könnten, warten müssen, wird’s mühsam. Das bietet Raum für Reibungsfläche und Ärger. Muss ja nicht sein bei einem Hobby.

Dieses an OL angehlehnte System kombiniert mit Toren finde ich gut. Das nicht immer der direkte Weg von Tor zu Tor „gebolzt“ wird, könnte man z.B einen 50 -100 Meter breiten Korridor (Breite natürlich je nach Gelände) vorgeben. So kann man z.B. eine Bachquerung oder eine andere interessante Stelle „erzwingen“, ohne ein Tor zu stecken. So hätte man auf einer Breite von 100 Meter selber die Wahl, an welcher Stelle man das Hindernis passiert. Gibt dann keinen Stau, keine ausgekarrten Wege, schafft Spielraum für individuelle Strecken und so braucht‘s ev. auch weniger Tore.
Benutzeravatar
Ändu
 
Beiträge: 1269
Registriert: So 30. Sep 2012, 07:31
Wohnort: Steffisburg

Vorherige

Zurück zu Regelwerk



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast